Tischtennis Bezirk Heilbronn - News aus den Vereinen im Tischtennisbezirk Heilbronn

News aus den Vereinen

News aus Vereinen

Hier erscheinen die aktuellen Nachrichten aus den Internetseiten der Vereine des Tischtennisbezirks Heilbronn. Für die Inhalte dieses Bereiches sind die Vereine verantwortlich.

Die Webseite des Vereins muss ein gültiges RSS Format vorweisen, dass die Informationen hier erscheinen

3. Tischtennis Bundesliga Herren NSU Neckarsulm - TV Leiselheim 6:2

von Tischtennis Neckarsulmer Sport-Union e.V.
Vor dem Spiel gegen TV Leiselheim, begrüßte Abteilungsleiterin Sabine Aschenbrenner und lud die Zuschauer danach zum Mitfeiern ein. Alexander Gerhold, der 2 Jahre für das NSU Team spielte und bei allen Begegnungen in der 3. Bundesliga dabei war erhielt zum Dank einen Geschenkkorb Mit einem eindrucksvollen 6:2 Sieg gegen TV Leiselheim, verabschiedete sich der Meister NSU Neckarsulm von der 3. Bundesliga. 2 deutliche 3:0 NSU Doppelsiege gab es zu Beginn des Spieles in der Ballei . Julian Mohr baute in einem Klassespiel gegen Vladimir Anca 3:0, den Vorsprung aus. Jens Schabacker hatte viel Pech, als Neckarsulms Nr. 1  0:2 zurücklag auf 2:2 verkürzte, um dann doch noch 15:17 durch einige Glücksbälle von Sriram, kapitulieren musste. 3:1 der Pausenstand. Danach ein schulmäßiger 3:0 Sieg von Josef Braun und eine 1:3 Niederlage von Alexander Gerhold.

Die Neckarsulmer Damen Lenka Harabaszova, Wenna Tu, Rebecca Matthes und Kathrin Hessenthaler, legten auf dem Weg zur Meisterschaft in Chemnitz los wie die Feuerwehr und führten 5:0. Nach dem Gewinn der beiden NSU Doppel zu Beginn, gab es deutliche NSU Siege von Lenka Harabaszova gegen Hana Valentova 3:0, Wenna Tu gegen Nicole Delle 3:1 und Kathrin Hessenthaler gegen Franziska Lasch 3:0. Nun drehten die Sächsinnen den Spieß um. Das 6. Spiel Rebecca Matthes gegen Sophie Schädlich 1:3 war der Wendepunkt. Die NSU Spitze verlor nun ebenso deutlich, wie Harabaszova und Tu vorher gewannen. Nur Rebecca Matthes hatte gegen Franziska Lasch bei der 2:3 Niederlage noch eine Chance zu punkten. Das Spiel ging aber an die Chemnitzer, wie auch das Letzte von Hessenthaler gegen Schädlich 1:3, so dass das Spiel 5:5 bei 19:20 Sätzen endete. Da TTC Langweid am Nachmittag ebenfalls 5:5 gegen TuS Fürstenfeldbruck spielte, ist der 3 Punktevorsprung der Neckarsulmer geblieben.

Verbandskl.Herren 2: 9:0 Kantersieg der 2. Herren und vor den letzten Spielen noch Anwartschaft auf die Meisterschaft.Christoph Hagmüller, Klaus Werz, Alex Mohr, Maxi Stellwag, Tobias Mohr und Sascha Weber waren in Top Form und siegten auch verdient in dieser Höhe. Bez.Liga Damen 3: Überlegener Meister der Bezirksliga das NSU Damenteam 3 mit 26:2 Punkten. Foto priv. zeigt die Meistermannschaft v.li.Mareike Rössle, Susanne Mohr, Chrissi Denz, Mia Hofmann und Kamilla Shevtsova. Bez.Klasse Damen 4:Mit dem knappsten Ergebnis 21:7 +46 Spiele  wurde das NSU Damen Team 4 gegenüber dem Friedrichshaller SV 21:7 +45 Spiele Meister  der Bezirksklasse 1 und steigt in die Bezirksliga auf. Im letzten Spiel schlugen Hana Rückert,Julia Sendelbach, Vanessa Wehn und Lisa Schuster den Tsv Erlenbach 8:2. Bez.Klasse Damen 6: Die 6.NSU Damen haben mit dem 8:3 Sieg gegen Spvgg Oedheim 3 die Saison mit dem 6. Tab. Platz abgeschlossen.

Können die Neckarsulmer Tischtennisdamen bei den beiden Auswärtsspielen am Wochenende in Chemnitz und Langweid, den Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt machen? Das Spiel am Samstag in Sachsen, ist das weniger Schwierige. Im Vorspiel siegten Lenka Harabaszova, Wenna Tu, Rebecca Matthes und Kathrin Hessenthaler 6:2, wobei die Chemnitzerinnen ohne ihre Nr. 1 Nadine Delle, die nur bei Heimspielen dabei ist, spielten. Mit der Nr. 1 ist die Mannschaft des Tabellenfünften wesentlich stärker und auch für das NSU Team gefährlich. Wenn Wenna Tu ihre Vorspielniederlage wett macht, dürfte der NSU Erfolg nicht ausbleiben. Bei einem Sieg sind Lenka Harabaszova und Co. der Meisterschaft bereits ein Stück näher. Tags darauf kommt es zum absoluten Spitzenspiel des Tabellenersten gegen den Tabellenzweiten TTC Langweid. Die Bayerinnen kamen in Neckarsulm mit 1:6 deutlich unter die Räder und will diese Scharte unbedingt auswetzten und beweisen, dass sie nicht umsonst den ungefährdeten 2.

Im letzten Spiel der 3. Tischtennis Bundesliga, trifft der vorzeitige Meister NSU Neckarsulm in der Ballei am Sonntagnachmittag um 14 Uhr, auf den TV Leiselheim. Die Rheinländer sind mit Grünwettersbach, die Mannschaften, die dem NSU Team je ein Unentschieden abknöpften. Jens Schabacker, Julian Mohr, Josef Braun, Aleander Gerhold, wollen dies gegen Leiselheim relativieren und so weiter ungeschlagen bleiben und mit 2 Minuspunkten die Saison abschließen. Beim derzeitigen Tabellensiebten, war im Vorspiel Jens Schabacker überragender Akteur, der beide Einzel und das Doppel mit Alexander Gerhold gewann. Julian Mohr und Josef Braun erzielten die restlichen Punkte zum Remis. Alexander Gerhold (s.Foto) hat sich für das Rückspiel viel vorgenommen, musste er doch beide Spiele im 5. Satz in der Verlängerung in Leiselheim abgeben. Die Neckarsulmer möchten sich mit einem Sieg in der 3. Bundesliga verabschieden und sehen der 2. Bundesligasaison 2018/19 gespannt entgegen.

Ergebnis-Berichte

von Tischtennis Neckarsulmer Sport-Union e.V.

Verbandskl.Herren 2: Einen knappen 9:7 Sieg, holte das NSU Team 2 bei der TSG Steinheim. Bester Spieler Christoph Hagmüller, der 2 Einzel und beide Doppel mit Klaus Werz gewann. Maxi Stellwag 2, Frank Hessenthaler 2 und Klaus Werz 1, sicherten die restlichen Punkte zum Erfolg. Landeskl. Herren 3: Eine 7:4 Führung reichte Neckarsulms 3. Mannschaft nicht aus, sie musste sich noch unglücklich 7:9  TSV Rossfeld geschlagen geben. Neckarsulmer Punkte Baktasch Noori 1, Rolf Hacker 1, Daniel Wörner 1, Michael Rössle 1 und 2 Doppel. Trotz der Niederlage ist das Team um Mannschaftsführer Daniel Wörner die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Bez.Liga Damen 3: 8:2 besiegten die NSU Damen 3, die Spvgg. Oedheim. Beste Spielerin war Kamilla Shevtsova mit 2 Einzel und dem Doppelsieg mit Carolin Merklinger. Ebenfalls 2 NSU Punkte holten Susanne Mohr und Carolin Merklinger.

Der Tabellenzweite ASV Grünwettersbach II, hat sich im Spitzenspiel mit der Neckarsulmer Sport-Union, als der erwartet schwere Gegner erwiesen. Nach 3 1/2 stündigen Kampf, trennten sich die Kontrahenten mit einem gerechten Unentschieden. Es war der 2. Punktverlust von Jens Schabacker, Julian Mohr, Josef Braun und Alexander Gerhold, der zwar nicht weh tut und an der Meisterschaft wegen des hohen Vorsprungs nicht rütteln kann, aber einen kleinen Dämpfer hinterließ. Das Spiel verlief kurios, nach dem 1:1 in den Doppeln Mohr/Braun gewannen, erhöhte die Neckarsulmer Spitze Schabacker. Mohr gegen Zibrat und Bluhm auf 3:1 zur Pause. Danach legten Braun und Gerhold gegen Spieß und Kleinert nach und erhöhten den Spielstand mit ihren Siegen auf 5:1. Nun kam der Einbruch der Neckarsulmer und die Aufholjagd der Grünwettersbacher begann. Glatte 3:0 Niederlagen mussten Schabacker, Mohr und Braun einstecken, nur Alexander Gerhold hatte im letzten Spiel noch eine Chance, als er im 5.

NSU Tischtennis: NSU Tischtennismannschaften an der Tabellenspitze.

von Tischtennis Neckarsulmer Sport-Union e.V.

Verb.Klasse Herren 2: Mit dem 9:6 Sieg in Eislingen hat das NSU Herren Team2 sich den wichtigen 2. Platz gesichert und kann auch noch in den letzten 3 Spielen Platz 1 erreichen. Klaus Werz und Tobias Mohr erzielten alleine 6 Punkte, davon 2 in den Doppeln mit ihren Partnern Christoph Hagmüller und Rolf Hacker. Letztere und Marcel Weber waren noch zum 9:6 mit ihren Einzelpunkten erfolgreich. s.Foto priv. Mohr, Werz Landesklasse Herren 3: Das Spitzenspiel in der Landesklasse der NSU Herren 3 gegen TSV Niedernhall wurde von Niedernhall wegen Krankheit abgesagt. 9:0 für das Team 3 um Mannschaftsführer Daniel Wörner in den noch ausstehenden 2 Spielen ist der Dritten die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Kreisliga Herren 4: Wie bei den Herren 3 machte auch die Grippe beim Gegner der NSU Mannschaft 4, SG Gundelsheim nicht Halt. Der Gast gab das Spiel kampflos 9:0 ab. Mit 29:1 Punkten führen die Neckarsulmer fast uneinholbar die Tabelle vor den letzten 3 Spielen an.

Am kommenden Samstag kann der neue Meister der 3. Bundesliga zurecht beweisen, dass das NSU Team die beste Mannschaft der Liga ist. Im absoluten Spitzenspiel treffen Jens Schabacker, Julian Mohr, Josef Braun und Alexander Gerhold auf den Tabellenzweiten ASV Grünwettersbach 2. Zwar trennen die beiden Mannschaften 7 Punkte an der Tabellenspitze, NSU Neckarsulm  führt mit 31:1 doch im Spiel selbst sieht es wieder anders aus. Grünwettersbach hat in Jan Zibrat und Florian Bluhm hervorragende Spitzenspieler, die den Neckarsulmern Jens Schabacker und Julian Mohr nicht viel nach stehen. Mit Marlon Spiess und Mathias Kleinert stellen die Badener das beste hintere Paarkreuz der Liga. Ein spannendes Spiel mit Vorteilen für NSU Neckarsulm wird erwartet. s.Foto NSU Mannschaft v.li.Jens Schabacker, Alexander Gerhold Josef Braun und Julian Mohr. rst

Schwieriger als erwartet, gestaltete sich die Begegnung mit Post SV Mühlhausen II, nach dem 6:0 Vorrundensieg in der Ballei, im Rückspiel in Thüringen beim 6:3 Sieg der Neckarsulmer. Nach 2 mühevollen 3:2 Siegen zu Beginn in den Doppeln von Schabacker/Gerhold und Mohr/Braun, mussten die NSU Spitzenspieler Julian Mohr gegen Bohumil Vozicky 0:3 und Jens Schabacker gegen Erik Schreyer 1:3, Niederlagen einstecken die zum 2:2 führten. Nach der Pause gab es die dritte Dusche, als Josef Braun in der Verlängerung des 5. Satzes 11:13 gegen Jakub Figel verlor. Alexander Gerhold glich mit seinem 3:1 Sieg gegen Andreas Wenzel zum 3:3 aus. Nun drehte die Neckarsulmer Spitze gegenüber dem 1. Durchgang, die Niederlagen in Siege um. Schabacker- Vozicky 3:0 und Mohr - Schreyer 3:1. Beim Stande von 5:3, machte Josef Braun mit seinem 3:0 Sieg das Meisterstück perfekt. Die Neckarsulmer Sport-Union ist vor den letzten 3 noch auszutragenden Rundenspielen Meister 2017/18 in der 3.

Herren Bezirksliga HeimmannschaftGastmannschaftErgebnis SC Ilsfeld I Friedrichshaller SV 9:1 Samstag 27. Januar 2018 17:00 Uhr Wenn der Tabellendritte gegen den Tabellenzweiten spielt, erwartet man ein Duell auf Augenhöhe. Doch an diesem Samstag Nachmittag ging es „ratz fatz“. Lediglich ein Spiel ging in den entscheidenden fünften Satz. Das Doppel Jung/Venth setzte sich hier allerdings knapp mit 12:10 durch. Die beiden weiteren Eingangsdoppel Klaus/Traub und Ehret/Dreeßen siegten jeweils in vier Sätzen. Im vorderen Paarkreuz punkteten die Gäste in einem Einzel, doch das war es dann auch. Die Sätze waren teilweise recht knapp, doch gerade hier zeigten die Ilsfelder Jungs an diesem Spieltag ihre Stärke. Mit nun 14:8 Punkten und Platz 3 in der Tabelle ist man wohl endgültig von den Abstiegssorgen, wie in der vergangenen Saison, befreit und es kann munter aufgespielt werden.

FSJ Sport und SchuleDie TSG 1845 Heilbronn e.V. – Abteilung Tischtennis sucht für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) „Sport und Schule“ im Zeitraum vom 15.08.2018 bis 14.08.2019 eine/n sportbegeisterte/n Freiwillige/n. Mehr Informationen findest Du hier! Deine Bewerbung richtest Du – gerne elektronisch per E-Mail – an:TSG 1845 Heilbronn e.V.Herr Marcel HetzerHofwiesenstraße 4074081 HeilbronnE-Mail: info@tsg-heilbronn.deInfos zur TSG findest du unter www.tsg-heilbronn.de

Bericht Vorrunde der Jugendmannschaften

von TSG Heilbronn - Tischtennis

Jungen 1 sichert sich Herbstmeisterschaft in VerbandsklasseUnsere 1. Jungenmannschaft musste zum letzten Vorrundenspiel auswärts bei der DJK Sportbund Stuttgart antreten. Da die Nummer eins des Teams Fabian Beck leider nicht spielen konnte, musste man mit Ersatz nach Stuttgart reisen. Das Team aus der Landeshauptstadt konnte aber ebenfalls nicht in Bestbesetzung antreten, so dass sich ein spannender Schlagabtausch entwickelte, den unsere Jungs am Ende doch etwas überraschend mit 6:3 für sich entscheiden konnten. Da es zwischen zwei direkten Verfolgern am letzten Spieltag eine Punkteteilung gab, stand die TSG Heilbronn letztendlich nach Abschluss der Vorrunde mit einem Punkt Vorsprung auf dem 1. Tabellenplatz. Der SV Nabern führt als Tabellenzweiter eine vierköpfige Verfolgergruppe an, die alle nur einen Punkt hinter unserem Team liegen. Für Spannung in der Rückrunde ist also gesorgt. Unsere 2. Jungenmannschaft hat in der Landesklasse 1 wie erwartet eine sehr schwere Saison.

Baden-württembergischen Jugend-Tischtennis-Meisterschaften - 16. + 17.12.2017Felix Tränkle (TSG 1845 Heilbronn) wurde am vergangenen Wochenende baden-württembergischer Meister im Einzel und Doppel (mit Peter Waddicor, DJK SB Stuttgart) bei den Jungen U13. Bei den Jungen U13 gab der 12-jährige Felix Tränkle bei seinem Titelgewinn im Einzel keinen einzigen Satz ab. Das Endspiel gegen Manuel Prohaska war beim 3:0 Satzerfolg mit 11:8, 15:13 und 13:11 trotzdem umkämpft. Mit Partner Peter Waddicor holte sich der Heilbronner auch den Titel im Doppel. Nach einem knappen 3:2 Satzerfolg im Auftakt-Doppel gab es dann bis zum Endspiel ausschließlich klare 3:0 Erfolge. Nach seinen beiden Titeln am Samstag bei den Jungen U13, hatte sich Felix Tränkle auch für die Jungen U15 qualifiziert. Nach Gruppenplatz 2 im Einzel, kam das Aus in der KO-Runde im Achtelfinale gegen Fabian Gäßler (TTSF Hohberg).

Keine Punkte zum Ende der Vorrunde

von TSG Heilbronn - Tischtennis

1. Herren schließen die Hinrunde ausgeglichen abVor der mehrwöchigen Winterpause stand für die 1. Herrenmannschaft nochmals ein Doppelspieltag auf dem Programm. Den Anfang machte das Auswärtsspiel bei den TTF Altshausen in der Nähe von Ravensburg. Nach langer Anfahrt war man über die eisigen Temperaturen in der Halle vor Ort überrascht. Die Zuschauer waren mit Winterjacken und teilweise sogar Handschuhen einigermaßen gut gewappnet. Für die Spieler war dies leider nicht möglich. In allen drei Doppeln begegneten sich die Mannschaften auf Augenhöhe und es ergaben sich enge Spiele. Trotzdem gelang es den Heilbronnern nicht einen Punkt zu holen. Diesen Rückstand konnten Tom Mayer und Marian Majak nach anfänglichen Schwierigkeiten aber auf 2:3 verkürzen. Danach folgten jedoch vier Niederlagen in Folge - davon zwei im Entscheidungssatz. Beim Zwischenstand von 2:7 ging das vordere Paarkreuz erneut mit gutem Beispiel voran.

TSG Heilbronn zeigt LeistungssteigerungNach zweiwöchiger Spielpause meldete sich die 1.Herrenmannschaft mit einem Doppelspieltag zurück. Am Samstag stand das Auswärtsspiel beim TTC Tuttlingen auf dem Programm. Der Verein aus der Bodenseeregion präsentierte sich in den letzten Jahren als „Fahrstuhlmannschaft“ zwischen Verbands- und Oberliga, die Mannschaft blieb dabei jedoch weitestgehend erhalten. In den bisherigen Saisonspielen hatten Tuttlingen und Heilbronn beide fünf Minuspunkte angesammelt, wobei die Tuttlinger eine Partie mehr absolviert hatten. Dennoch wurde eine enge Begegnung erwartet. Letztendlich mussten sich die Heilbronner der eingespielten Mannschaft des Gegners jedoch überraschend deutlich mit 3:9 geschlagen geben. Nach einem erwarteten 2:1-Rückstand aus den Doppeln folgten drei schnelle Niederlagen, ehe Dominik Rau mit seinem Sieg gegen Pudimat wieder einen Punkt für die TSG Heilbronn erzielen konnte.

Aktuelles aus der Jugend

von TT-Blog Jugend

Leider haben wir keine Jugendmannschaft... ... aber wir arbeiten dran!Da wollen wir wieder hin:Übrigens: Eine Mannschaft besteht nur aus 4 Spielern. Mädchen und Jungen können bei uns jederzeit montags und freitags von 19:00 bis 20:00 Uhr reinschnuppern, eine Anmeldung ist nicht notwendig.  ... erfahrene Trainer sind während des Trainings immer da Wenn ihr noch keinen eigenen Tischtennisschläger habt, leihen wir euch gerne einen für die ersten Trainingseinheiten aus. Wir freuen uns auf euch!

8:8 - Unentschieden gegen den SSV Reutlingen

von TSG Heilbronn - Tischtennis

Die 1. Herrenmannschaft bestritt ihr zweites Heimspiel in dieser Saison gegen den SSV Reutlingen.Aufgrund der Erfolge der letzten Wochen ging man mit breiter Brust in die Partie und hatte sich einen Sieg vorgenommen. Erfreulich viele Zuschauer hatten sich in der Halle eingefunden und sorgten für einen entsprechenden Rahmen. Die Zielsetzung jedoch, wurde gleich zu Beginn in den ersten beiden Doppeln verfehlt. Während Majak/Drauz gegen das gegnerische Doppel Eins Sefried/Sefried ohne Chance waren, verlor auch das bis dato ungeschlagene Spitzendoppel Mayer/Rau ihre Partie gegen Palmi/López Köbke mit 1:3. Der komplette Fehlstart wurde durch ein starkes 3:0 von Seimen/Meisner verhindert. Im Anschluss teilte man sich im vorderen Paarkreuz die Punkte. Marian Majak holte einen souveränen Sieg gegen Abwehrspieler Dietmar Palmi, Tom Mayer musste sich seinem Gegenüber Moritz Sefried nach vier Sätzen geschlagen geben.

Urkunde für die Durchführung von vielfältigen und interessanten Breitensportaktionen in der Saison 2016/2017.Die TSG 1845 Heilbronn Tischtennisabteilung hat sich beworben für den Breitensportpreis. Wir haben es in die Lostrommel geschafft, für die Vereine, die einen maßgeblichen Beitrag für den Breitensport geleisten haben. Das Losglück für den Preis war uns zwar nicht hold, aber wir haben eine Urkunde als Anerkennung erhalten. Ein Ansporn für uns, auch in der Zukunft aktiv mitzuwirken. Vielen Dank an alle freiwilligen Helfer, die so eine Bewerbung und Anerkennung erst möglich machen! Bewerbung und Information von Uwe Drauz

Erfolgreiches Wochenende der 1. Herrenmannschaft

von TSG Heilbronn - Tischtennis

Mit einem Doppelerfolg auf den Tabellenplatz 3Mit einem 9:4-Sieg beim TTC Hegnach beendete die 1. Mannschaft der TSG Heilbronn am Sonntag ein erfolgreiches Wochenende. Tags zuvor hatte man bereits gegen den TV Calmbach einen Sieg feiern können. Gegen den Aufsteiger aus der Verbandsklasse Süd gewann man vor einer tollen Kulisse in Calmbach mit 9:5. Aus taktischen Gründen stellten die Gastgeber ihre verletzte Nummer Zwei, Daniel Metzler, zwar auf, dieser schenkte seine Spiele jedoch ab. Somit ging das Doppel von Mayer/Rau kampflos an die TSG Heilbronn. Die anderen beiden Doppel wurden jedoch beide mit 1:3 verloren. Mit einer Viersatzniederlage von Majak gegen Routinier Ralf Neumaier und einem weiteren kampflosen Punkt für die TSG ging man mit einem 2:3-Rückstand in das mittlere Paarkreuz. Abermals zeigten sich Dominik Rau und Marcel Seimen in blendender Verfassung und ließen ihren Gegnern wenig Chancen.

Bezirksmeisterschaften 2017

von TSG Heilbronn - Tischtennis

Am 7./8. Oktober fanden in Brackenheim die Bezirksmeisterschaften 2017 statt.In insgesamt sechs Altersklassen wurden hier jeweils bei den Mädchen und bei den Jungen die neuen Bezirksmeiser ermittelt. Von der TSG hatten sich 26 Jungen und Mädchen angemeldet. Unterstützt von einem großen Betreuerteam kämpften unsere Tischtenniskinder an zwei Tagen um die Bezirksmeistertitel mit. Neben der bereits bestehenden Motivation wurde diese durch die Tatsache gesteigert, dass die Gewinner jeder Altersklasse einen großen Pokal gewinnen konnten, der im Besitz des jeweiligen Siegers verbleibt, was insbesondere in die Augen der jüngeren Teilnehmer ein Leuchten erkennen ließ. Von den angereisten TSG Teilnehmer konnten sich Felix Tränkle bei den Jungen U13 und Leon Schmalz bei den Jungen U12 den Wunsch erfüllen und durften als doppelte Bezirksmeister im Einzel und im Doppel bei der Siegerehrung jeweils einen riesigen Pokal in Empfang nehmen. Jonathan Riethmüller verpasste den 1.

Heimsieg gegen ersatzgeschwächte Stuttgarter

von TSG Heilbronn - Tischtennis

Im ersten Spiel vor heimischer Kulisse gelang es der TSG Heilbronn den zweiten Saisonsieg perfekt zu machen.Der Gegner war die zweite Mannschaft des DJK Sportbund Stuttgart. Im Vorfeld der Partie erwarteten die Heilbronner ein enges Match. Die Tatsache, dass die Gäste letztlich ohne ihre nominelle Nummer Eins und Vier antraten spielte der TSG natürlich in die Karten. Die Mannschaft zeigte sich von Beginn an konzentriert und legte mit zwei 3:0-Siegen in den ersten beiden Doppeln einen optimalen Start hin. Lediglich Seimen/Meisner an Doppel Drei mussten sich ihren Gegnern mit 3:1 geschlagen geben. Nach dem weniger erfolgreichen Auftritt im letzten Spiel präsentierte sich das vordere Paarkreuz diesmal als zuverlässiger Punktesammler. Tom Mayer gewann seine beiden Einzel ohne große Probleme, während Marian Majak sich in seinem Spiel gegen den erst 14-jährigen Uros Bojic gehörig strecken musste um den 0:2-Satzrückstand aufzuholen.

Jugendbezirksmeisterschaften 07./08. Oktober

von TG Böckingen - Tischtennis

Am 07./08. Oktober 2017 waren die Jugendbezirksmeisterschaften in Brackenheim. Von der TG Böckingen waren insgesamt 12 Teilnehmer am Start   Fiona Ficht erspielt im Einzel der Mädchen U 12 den hervorragenden 3. Platz.     Im Doppel erreicht Fiona mit ihrer Doppelpartnerin Minh-Tao Nguyen aus Neckarsulm bei den Mädchen U 12 den 2. Platz und  wird Vize-Bezirksmeisterin.   Herzlichen Glückwunsch

Herren Bezirksliga HeimmannschaftGastmannschaftErgebnis TSV Erlenbach SC Ilsfeld I 9:7 Samstag 7. Oktober 18:30 Uhr Eine bittere Niederlage musste unsere 1. Mannschaft beim Aufsteiger Erlenbach einstecken. Würde sich das Spiel in den Sätzen entscheiden, hätte Ilsfeld die Nase vorne gehabt. Gleich sechs Einzel gingen in den entscheidenden fünften Satz, bei denen Erlenbach fünf mal die Nase vorne hatte.Es spielten Timo Jung, Mathias Venth, Marcus Ehret (1), Frank Dreeßen(1), Alexander Steiner(1) und Thomas Traub(2). Herren Kreisliga A3 HeimmannschaftGastmannschaftErgebnis TSV Gellmersbach SC Ilsfeld II 9:5 Samstag 7. Oktober 16:30 Uhr Gegen einen der Aufstiegsfavoriten hielt die zweite Mannschaft lange Zeit dagegen. Erst am Ende, beim Stand von 6:5, konnten sich die Hausherren schließlich absetzen.

Zum Saisonauftakt durfte unserer zweite Mannschaft gleich doppelt ran. Am Samstag, den 23.09.2014 waren unsere Jungs in Wüstenrot zu Gast. Alle drei Doppel gingen nach Horkheim. Zwischenstand 0:3 aus Sicht der Gäste. Die starke Leistung hielt an, sodass das vordere Paarkreuz die Führung auf 5:0 ausbaute. Voller Selbstbewusstsein zog das mittlere Paarkreuz nach und sackte die nächsten zwei Punkte ein. Das hintere Paarkreuz machte alles klar! 9:0 Sieg in Wüstenrot! Gespielt haben: Henni Starkloff Andreas Nagel Florian Elsner Moritz Hübner Florian Kronberger Stefan Meidl Am Sonntag, den 24.09.2017 wollten unsere Jungs nachziehen und gleich zu Anfang der Saison die Tabellenspitze erobern. Die zweite Herren war zu Gast in Untergruppenbach. Die Doppel gingen mit 2:1 Punkte an uns. Auch heute wollten die Jungs Ihre starken Leistungen im Einzel an den gestrigen Tag anknüpfen. Die Jungs aus dem vorderen Paarkreuz setzten gleich mal ein weiteres Zeichen.

Herren 1 - TSG Heilbronn III   9:6 Die erste Mannschaft startet mit einem Sieg in die Bezirksliga und "wer Noppen spielt macht sich keine Freunde"! Zumindest waren die Gegner von Matze ziemlich frustriert, als mal wieder kein Grashalm gegen die "langen Biester" gewachsen war. Aber das Material gehört eben auch zum Spiel und bescherte dem SCI zwei Einzelerfolge. Zum Matchwinner wurde das hintere Paarkreuz mit 4 Einzelsiegen. Es spielten Timo Jung, Mathias Venth (2), Marcus Ehret (1), Frank Dreeßen, Alexander Steiner (2) und Thomas Traub (2)   Spfr Affaltrach II - Herren 2    3:9 Die 2. Mannschaft holte einen ungefährdeten Sieg in Affaltrach. Auch Neuzugang Andreas Mair lies nicht anbrennen. Es spielten Andreas Mair (2), Johannes Dill (1), Thomas Taborsky (2), Sven Seitz, Andreas Schmoll und Markus Armbruster (1)   Herren 3 - TSV Stetten    1:9 Gegen den Meisterschaftsfavoriten war leider nichts zu holen. Nur ein Doppel konnten wir für uns entscheiden.

Die Ilsfelder Doppel Vereinsmeisterschaft war wieder ein Highlight bei den Tischtennis Spielern des SC Ilsfeld. Aus 24 Teilnehmern wurden 12 Doppelpaarungen gelost, dabei spielten die in der TTR Rangliste höher Platzierten mit den unteren zusammen. Es gab wieder viele Favoriten für den 19. Vereinsmeistertitel. Timo Jung (links) und Ali Kurnaz   Am Ende setzte sich Timo Jung mit Jugendspieler Ali Kurnaz erfolgreich im Finale nach über drei Stunden Spielzeit gegen die „Oldies“ Thomas Schäfer und Heinz Portykus in fünf spannenden Sätzen durch. „Es freut uns besonders, dass unser Nachwuchs erfolgreich bei den Erwachsenen mit spielen konnte. Wir investieren viel Zeit in die Jugendarbeit und hoffen natürlich, dass der Sprung in den Erwachsenen-Sport gelingt. Da ist so ein Erfolg für einen Jugendspieler natürlich hilfreich“ meinte Abteilungsleiter Marcus Ehret nach dem Ende der Veranstaltung.  Die Platzierungen:1. Timo Jung / Ali Kurnaz2. Thomas Schäfer / Heinz Potrykus3.

Vereinsmeisterschaften 2017

von TG Böckingen - Tischtennis

Anbei das Ergebnis der Vereinmeisterschaften bei den Herren.  1. Roland Huber  2. Ralf Höhne  3. Michael Mössner  4. Alexander Schäfer  5. Fabian Böhm  6. Christian Häringer  7. Uwe Pfründer  8. Guiseppe Francolino  9. Sven Protzer 10. Timo Ort 11. Gert Ongert 12. Alexander Gergert 13. Lena Ongert 14. Artur Hottmann

TOP-Neuverpflichtung – Alexander Acker –

von TSB Horkheim Tischtennis e.V.

Nachdem wir zur letzten Saison Stefan Hadlaczky aus Untereisesheim verpflichten konnten gehen wir unseren Weg zielstrebig weiter… Zur kommenden Saison wird unsere 1.Mannschaft durch Spitzenspieler Alex Acker vom TTV Mühlhausen verstärkt. Er wechselt vom badischen Verbandsklasse Team nach Horkheim ans Stauwehr. Bei uns wird er hinter Patrick Schuster auf Position 2 spielen. Alex hat 1810 Punkte und die letzten Jahre konnte er immer auf einem sehr hohen Niveau in der badischen Verbandsklasse an die Platte gehen. In der abgelaufen Saison erspielte er sich eine überragende Bilanz von 17:5 Siege und hat damit gezeigt, das er für den TSB Horkheim der richtige Mann für den Kampf um den Aufstieg in die Landesliga ist. Alex ist für seinen Ehrgeiz im Training und bei den Spielen bekannt, auch diese Eigenschaft wird der Mannschaft gut tun und alle anderen Spieler mitziehen. Somit hat die Mannschaft jetzt 7-8 Spieler die in der Bezirksliga aufschlagen können.

Moritz Hübner kehrt nach 2 Jahren Ausflug bei der TSG Heilbronn zurück nach Horkheim, und wird hier die zweite Mannschaft verstärken. Er hat in diesen beiden Jahren viel dazu gelernt und vom Training bei der TSG profitiert. Zudem konnte er Spielerfahrung in der Jugend Verbandsklasse sowie Herren Bezirksliga sammeln. Der Verein möchte hier das Ziel Aufstieg in Angriff nehmen. Das ist Ziel ist machbar aber natürlich kein Selbstläufer. Wir freuen uns sehr so ein Talent wieder bei uns im Verein zu haben. Frerk Steen kommt vom TuS Augustfehn an den Neckar nach Horkheim. Auch über diesen Wechsel freuen wir uns sehr, denn wir sind uns sicher dass er unsere dritte Mannschaft mit seinem Spielstil und seiner Stärke perfekt ergänzen wird, und somit auch hier ein guter Platz in der Tabelle erzielt werden kann. Wahrscheinlich können wir bis zum Wechselschluss am 31.05. noch einen weiteren Neuzugang für die zweite Mannschaft verkünden hier ist aber noch nicht alles in trockenen Tücher.

Jugendvereinsmeisterschaften 2017

von TG Böckingen - Tischtennis

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Jugend am 06.05.17 nahmen 44 von 45 Jugendliche teil. Anbei die Ergebnisse bzw. Vereinsmeister/ -innen in den jeweiligen Gruppen. MÄDCHEN 1. Tawan Kulkaew 2. Jana Zimmermann 3. Fiona Ficht   JUNGEN U18 1. Ardacan Kilickaya 2. Patrick Kremer 3. Johann Maier   JUNGEN U15 1. Emil Koshevoy 2. Ivan Brandic 3. Simon Habermeier   JUNGEN U13 1. Jonas Habermeier 2. Kevin Koshevoy 3. Arnold Bayerle   anbei noch die Erstteilnehmer Nico Stanchly, Noah Gabriel Akay und Duane Bensz  

Die Verbandsklassen Herren des TTC Hegnach haben es geschafft. In der Aufstiegsrunde belegten die Hegnacher den 1. Platz. In Ilsfeld trafen insgesamt 21 Herrenmannschaften von der Bezirksklasse bis zur Verbandsliga aus dem gesamten Verbandsgebiet aufeinander, um die letzten Auf- und auch Absteiger der abgelaufenen Saison auszuspielen. Mit zwei knappen 9:7 Erfolgen gegen den TTC Ergenzingen und Neckarsulmer SU sicherte sich Hegnach den Aufstieg zur Verbandsliga. Sowohl Neckarsulm, als auch Hegnach besiegten den TTC Ergenzingen mit 9:5. So kam es im letzten Spiel zum direkten Finale. Neckarsulm hätte ein Unentschieden für den Klassenverbleib in der Verbandsliga gereicht, doch ausgerechnet im entscheidenden Spiel musste Alexander Mohr (Neckarsulmer SU) seine Einzel verletzugsbedingt abgeben – ein leichter Vorteil für den TTC Hegnach der auch genutzt wurde. Der TTC konnte mit 5:1 in Führung gehen.

Elfmeterturnier 2017

von Neuigkeiten aus dem TSV Stetten - Internetportal TSV Stetten am Heuchelberg e. V.

Bald ist es wieder soweit: Noch 9 Wochen bis zum Elfmeterturnier 2017 der Jugendfußballabteilung der SG Stetten-Kleingartach.am Freitag, 23.Juni im Rahmen der Fußball juniorenturniere! Wir freuen uns auf eure Anmeldung und hoffen auf eine ähnlich tolle Veranstaltung/Beteiligung wie in 2016. Das Formular kann hier heruntergeladen werden:{phocadownload view=file|id=137|target=s}

Jugendtrainer gesucht!

von TSB Horkheim Tischtennis e.V.

Für das Jugendtraining sucht die TSB Horkheim Tischtennisabteilung einen neuen Trainer. Das Training findet immer Mittwoch und Freitag zwischen 18.00 – 19.30 Uhr statt. Aktuell sind es im Schnitt 15 Kinder im Alter von 8-16 Jahren. Bei Interesse bitte melden!! Kontakt

Unsere Jungs aus der zweiten Herrenmannschaft konnte sich in der Saison im Mittelfeld platzieren. Platz 4 auf der Endtabelle.  

Auf Grund der Spielabsage des TSV Weinsberg wurde das Spiel zu unserem Gunsten mit 9:0 gewertet.