Tischtennis Bezirk Heilbronn Startseite

Aus den Vereinen

Hier die aktuellen Diskussionsthemen

Zum Sportheim

Nationales TOP-12-Tischtennis-Bundesranglisten-Finale der Jugend U15/U18 in Elsenfeld (Bayern)  Am Wochenende 18./19. Februar 2017 trafen sich die besten deutschen Nachwuchsspieler in Elsenfeld (Bayern). Bei den Mädchen U15 belegte die 14-jährige Wenna Tu (Neckarsulmer SU) Platz 2. Vereinskollege Alexander Gerhold kam bei den Jungen U18 auf Platz 7. Es waren in den 4 Konkurrenzen (Jungen und Mädchen U15, Jungen und Mädchen U18) die 12 besten deutschen Nachwuchsspieler am Start, die im System „jeder gegen jeden“ gegeneinander antraten. Bei den Mädchen U15 spielte Wenna Tu in einer sehr guten Form. Die Nummer 2 der 3. Bundesliga der Neckarsulmer Damenmannschaft gab nur ein einziges Spiel gegen die Siegerin Sophia Klee (Hessen) mit 0:3 Sätzen ab. Damit ist Wenna Tu die Nummer 2 bei den Mädchen U15 in Deutschland und unterstrich mit ihrer Leistung ihre hervorragende Rückrundenbilanz ohne Niederlage in der 3. Bundesliga. Auf den 3.

Wenna Tu (Neckarsulmer SU) bei den Mädchen U15 auf Platz 2   Am Wochenende 26./27. November 2016 trafen sich die besten 24 deutschen Nachwuchsspieler in Wiesbaden (Hessen). Bei den Mädchen U15 kam Wenna Tu (Neckarsulmer SU) auf Platz 2 und hat sich damit für das DTTB-Bundesranglistenfinale am 18./19.02.2017 in Elsenfeld (Bayern) qualifiziert. Die beiden Vereinskollegen Alexander Gerold und Ramona Betz belegten bei den Jungen U18 bzw. Mädchen U15 die Plätze 10 und 21.     In den Konkurrenzen Mädchen / Jungen U15 und Mädchen / Jungen U18 waren jeweils die 24 besten nationalen Teilnehmer am Start. In der Vorrunde ging es in 4 Gruppen mit 6 Teilnehmern zunächst im System „jeder gegen jeden“. Danach wurden in der Endrunde die einzelnen Plätze ausgespielt. Die besten 8 Spieler jeder Konkurrenz erreichten das Bundesranglistenfinale. Bei den Mädchen U15 spielte die 14-jährige Wenna Tu gut auf.

1 x Silber und 4 x Bronze für Unterländer Teilnehmer  Bei den Landesmeisterschaften der Jugend U13 am vergangenen Sonntag in Rheinmünster-Schwarzach gab es für Felix Tränkle (TSG Heilbronn) mit Partner Martin Sejdijevic (TV Mosbach) Silber im Jungen-Doppel. Victoria Merz (TGV Eintracht Abstatt) und Mia Hofmann (Neckarsulmer SU) holten jeweils Bronze im Mädchen-Einzel. Ebenfalls Bronze gewannen im Mädchen-Doppel Victoria Merz / Melanie Schraag (TGV Eintracht Abstatt / TSV Erlenbach) und Mia Hofmann / Minh-Thu Nguyen (Neckarsulmer SU).

Württembergische Tischtennis-Jugend-Jahrgangs-Einzelmeisterschaften mit 11 Treppchenplätzen  Am vergangenen Wochenende holte sich bei den Mädchen U11 Rebecca Merz (TGV Eintracht Abstatt) bei den württembergischen Jahrgangs-Einzelmeisterschaften sowohl den Titel im Einzel wie im Doppel zusammen mit Minh-Thao Nguyen (Neckarsulmer SU). Schwester Victoria Merz gewann bei den Mädchen U13 das Doppel mit der Neckarsulmerin Minh-Thu Nguyen und wurde 2. im Einzel.

Verbandsklassen-Herbstmeisterschaften für TSG Heilbronn und TGV E. Abstatt    Am Ende der Vorrunde können die TSG Heilbronn und die TGV Eintracht Abstatt in der höchsten Jugendspielklasse (Verbandsklasse Nord) der Jungen U18 und Mädchen U18 die Herbstmeisterschaft feiern. Eine Klasse tiefer, der Landesliga der Mädchen, ist die Neckarsulmer SU am Ende der Vorrunde auf Platz 1 und in der Bezirksliga der Jungen, der zweithöchsten Jungenklasse im Verband, steht die 2. Neckarsulmer Mannschaft punktgleich mit Gröningen-Satteldorf auf Platz 2. In der Bezirksklasse der Jungen U18, der höchsten Spielklasse des Bezirks, führt der TTC Gochsen die Tabelle an.      In der Jungen U18 Verbandslasse Nord liegt die TSG Heilbronn 1 mit 16:2 Punkten einen Punkt vor dem DJK Sportbund Stuttgart. Am letzten Vorrundenspieltag erkämpften sich die Heilbronner ein 5:5 gegen Stuttgart.

Bei den am vergangenen Wochenende in Offenau ausgetragenen Bezirksmeisterschaften des Tischtennisbezirks Heilbronn wurden unter den 170 Teilnehmern in 12 Alters- und Leistungsklassen die neuen Titelträger ermittelt. In der Königsklasse Herren S/A dominierten die Spieler der NSU Neckarsulm den Wettbewerb. Dabei drückten die zur neuen Saison aus Kornwestheim zur NSU Neckarsulm gewechselten Brüder Sascha und Marcel Weber eindrucksvoll den Bezirksmeisterschaften ihren Stempel auf.

Verbands News