Tischtennis Bezirk Heilbronn Startseite

Termine

Samstag 29. April 2017 : Dt. Seniorenmeisterschaften 2017 - Ausrichter Neckarsulmer SU - Ort: Neuenstadt - Helmbundhalle - 29.4. - 1.5.2017

Samstag 29. April 2017 : Pokalendspieltag "Final-Four" - TG Offenau

Sonntag 30. April 2017 : Bezirksendrangliste Herren und Damen (für TTVWH-RL) - TG Offenau

Samstag 06. Mai 2017 : Relegations- und Aufstiegsspiele Damen und Herren - SC Ilsfeld

Sonntag 28. Mai 2017 : Pokalendrunde Jugend - Horkheim


Zum Veranstaltungskalender

Aus den Vereinen

Hier die aktuellen Diskussionsthemen

Zum Sportheim

Deutsche Jugend-Einzelmeisterschaften in Kirn (Rheinland) Bei den deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften (18 Jahre und jünger) in Kirn (Rheinland) holte sich Alexander Gerhold (Neckarsulmer SU) bei den Jungen U18 Bronze im Einzel und Bronze im Doppel zusammen mit Partner Sven Hennig (FT 1844 Freiburg). Vereinskollegin Wenna Tu kam auf Platz 3 im Einzel der Mädchen U18. Jeweils die 48 besten deutschen U18 Spieler waren am Start. Im Einzel der Jungen U18 wurde Alexander Gerhold mit 2:1 Spielen Zweiter in seiner Gruppe und qualifizierte sich für die Hauptrunde. Hier gewann der 18-jährige zunächst knapp mit 3:2 Sätzen gegen Moritz Reichart (Bayern). Danach spielte der Neckarsulmer in seinem letzten Jugendjahr groß auf: Im Achtelfinale gewann er gegen Jannik Xu (Hessen) mit 4:0 Sätzen, im Viertelfinale bezwang er Cedric Meissner (Niedersachsen) etwas überraschend mit 4:3.

Bronze für Wenna Tu (Neckarsulmer SU) im Einzel Die 14-jährige Wenna Tu (Neckarsulmer SU) holte sich Bronze im Einzel bei den 42. deutschen Schüler-Einzelmeisterschaften (15 Jahre und jünger) in Wolmirstedt (Sachsen-Anhalt). Jeweils die 48 besten deutschen Schüler und Schülerinnen waren am Start.  Ihre 4-er Gruppe der Vorrunde im Einzel gewann Wenna Tu ohne Satzverlust. Spannend wurde es erst ab dem Viertelfinale der KO-Runde. Hier setzte sich die Neckarsulmer 3.-Bundesligaspielerin mit 4:3 Sätzen gegen Sophia Deichert (RV Viktoria Wombach) durch. Im Halbfinale unterlag sie der späteren Vizemeisterin Anastasia Bondareva (VfR Fehlheim) mit 2:4 Sätzen. Es gewann die Favoritin Sophia Klee (SC Niestetal). Durch den Ausfall von Annett Kaufmann (TTC Bietigheim-Bissingen) ging Wenna Tu im Doppel mit Stella Wonschik (TTG Ahrensburg) an den Start und kam bis ins Viertelfinale. Hier holte sich Sophia Klee (mit Anastasia Bondareva) ihren 2.

In der höchsten württembergischen Spielklasse der Jugend, der Verbandsklasse, holte sich die TGV Eintracht Abstatt bei den Mädchen U18 ohne Verlustpunkt die Meisterschaft. In der Verbandsklasse Nord der Jungen U18 erspielte sich die TSG Heilbronn ebenfalls Platz 1. Eine Klasse tiefer, in der Bezirksliga der Jungen U18, kam die Neckarsulmer SU 2 auf Platz 2. In der zweithöchsten Spielklasse der Mädchen U18, der Landesliga, wurde die Neckarsulmer SU verlustpunktfrei Meister. In den höchsten Spielklassen des Bezirks, den Bezirksklassen, setzten sich der TSV Willsbach bei den Jungen U18 und der SC Ilsfeld bei den Mädchen U18 jeweils verlustpunktfrei durch. In der Mädchen U18 Verbandsklasse Nord konnte die TGV Eintracht Abstatt die Meisterschaft aus dem Vorjahr verteidigen. 16 Siege in 16 Spielen und ein 6:3 Erfolg als knappster Sieg sprechen eine deutliche Sprache. Marina Kubelj an Position 3 blieb in der Rückrunde ungeschlagen.

Am Sonntag, 12. März 2017, hat der Bezirk Heilbronn sein Qualifikationsturnier für die U15-Mannschaftsmeisterschaften des TTVWH ausgespielt. Eingeladen waren je 4 Mannshaften bei den Jungen und Mädchen. Leider haben sich bei den Mädchen nur 3 Mannschaften bereit erklärt, anzutreten. Bei den Jungen musste kurzfristig eine Mannschaft abmelden, sodass diesmal nur je 3 Mannschaften am Sonntag früh in der Schuttrainhalle in Heilbronn-Sontheim antraten.

Pokal Final Four

22. März 2017

Hallo Sportkameraden, alle Viertelfinale sind beendet und die Auslosung der Halbfinale sind erolgt. Die Auslosung sind im Click-TT einsehbar. Die Final-Four finden am 29.04.2017 in Offenau statt. Beginn ist um 10.00 Uhr. Hallenöffnung ist um 09.00 Uhr. Für das leibliche Wohl sorgt die TG Offenau. Platz drei und vier werden ebenfalls ausgespielt. Bitte an alle beteiligten Mannschaftsführer weiterleiten. Mit sportlichen Grüßen Uli Rothmund

Am 6. April ist Welt-Tischtennis-Tag, und vom 29. Mai bis 5. Juni sind die LIEBHERR Weltmeisterschaften in Düsseldorf. Der Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern (TTVWH) und der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) rufen kreative Vereine, Mannschaften und Einzeltäter auf, beides zu verbinden – und honorieren das mit WM-Akkreditierungen und dem Besuch von Profis bei Ihrem Training. Erste gemeldete Aktion ist ein gemeinsamer TT-Tag am Eduad-Spranger-Gymnasium in Filderstadt mit dem TSV Sielmingen und dem TSV Bernhausen, bei dem auch "TTVWH on tour" eingebunden ist. Düsseldorf. Sie wollen Nationalspieler/in plus Bundestrainer/in in Ihrem Vereinstraining begrüßen und obendrauf noch bis zu zehn Tagesakkreditierungen für den 1. Juni plus Essen in der Teilnehmerverpflegung der LIEBHERR Team-Weltmeisterschaften in Düsseldorf gewinnen? Dann denken Sie sich jetzt eine kreative Aktion aus, die Sie zum Welt-Tischtennis-Tag am 6.

Nationales TOP-12-Tischtennis-Bundesranglisten-Finale der Jugend U15/U18 in Elsenfeld (Bayern)  Am Wochenende 18./19. Februar 2017 trafen sich die besten deutschen Nachwuchsspieler in Elsenfeld (Bayern). Bei den Mädchen U15 belegte die 14-jährige Wenna Tu (Neckarsulmer SU) Platz 2. Vereinskollege Alexander Gerhold kam bei den Jungen U18 auf Platz 7. Es waren in den 4 Konkurrenzen (Jungen und Mädchen U15, Jungen und Mädchen U18) die 12 besten deutschen Nachwuchsspieler am Start, die im System „jeder gegen jeden“ gegeneinander antraten. Bei den Mädchen U15 spielte Wenna Tu in einer sehr guten Form. Die Nummer 2 der 3. Bundesliga der Neckarsulmer Damenmannschaft gab nur ein einziges Spiel gegen die Siegerin Sophia Klee (Hessen) mit 0:3 Sätzen ab. Damit ist Wenna Tu die Nummer 2 bei den Mädchen U15 in Deutschland und unterstrich mit ihrer Leistung ihre hervorragende Rückrundenbilanz ohne Niederlage in der 3. Bundesliga. Auf den 3.

Wenna Tu (Neckarsulmer SU) bei den Mädchen U15 auf Platz 2   Am Wochenende 26./27. November 2016 trafen sich die besten 24 deutschen Nachwuchsspieler in Wiesbaden (Hessen). Bei den Mädchen U15 kam Wenna Tu (Neckarsulmer SU) auf Platz 2 und hat sich damit für das DTTB-Bundesranglistenfinale am 18./19.02.2017 in Elsenfeld (Bayern) qualifiziert. Die beiden Vereinskollegen Alexander Gerold und Ramona Betz belegten bei den Jungen U18 bzw. Mädchen U15 die Plätze 10 und 21.     In den Konkurrenzen Mädchen / Jungen U15 und Mädchen / Jungen U18 waren jeweils die 24 besten nationalen Teilnehmer am Start. In der Vorrunde ging es in 4 Gruppen mit 6 Teilnehmern zunächst im System „jeder gegen jeden“. Danach wurden in der Endrunde die einzelnen Plätze ausgespielt. Die besten 8 Spieler jeder Konkurrenz erreichten das Bundesranglistenfinale. Bei den Mädchen U15 spielte die 14-jährige Wenna Tu gut auf.

1 x Silber und 4 x Bronze für Unterländer Teilnehmer  Bei den Landesmeisterschaften der Jugend U13 am vergangenen Sonntag in Rheinmünster-Schwarzach gab es für Felix Tränkle (TSG Heilbronn) mit Partner Martin Sejdijevic (TV Mosbach) Silber im Jungen-Doppel. Victoria Merz (TGV Eintracht Abstatt) und Mia Hofmann (Neckarsulmer SU) holten jeweils Bronze im Mädchen-Einzel. Ebenfalls Bronze gewannen im Mädchen-Doppel Victoria Merz / Melanie Schraag (TGV Eintracht Abstatt / TSV Erlenbach) und Mia Hofmann / Minh-Thu Nguyen (Neckarsulmer SU).

Württembergische Tischtennis-Jugend-Jahrgangs-Einzelmeisterschaften mit 11 Treppchenplätzen  Am vergangenen Wochenende holte sich bei den Mädchen U11 Rebecca Merz (TGV Eintracht Abstatt) bei den württembergischen Jahrgangs-Einzelmeisterschaften sowohl den Titel im Einzel wie im Doppel zusammen mit Minh-Thao Nguyen (Neckarsulmer SU). Schwester Victoria Merz gewann bei den Mädchen U13 das Doppel mit der Neckarsulmerin Minh-Thu Nguyen und wurde 2. im Einzel.

Verbands News